Schlagzeug und Percussion

Musikrichtungen:
Rock, Pop, Funk, Bossa Nova, Hiphop, Reggae, Swing,
Jazz, Samba, Drum’n‘Bass

Technik:
Setaufbau, Schlagzeug stimmen, Stockhaltung, Fingertechniken,
Timing, Koordinationsübungen, Klickspiel,
Schlag- und Phrasierungstechniken, Polyrhythmik,
Schlagzeug-Solospiel.

Schwerpunkte:
Musikalisches Formgefühl, Improvisation, Gehörbildung,
Analyse und Erarbeitung von Songs, Bühnenpräsenz

Wie vielseitig das Schlagzeug ist, lässt sich vielleicht aufgrund der Tatsache erahnen, dass es keine menschliche Kultur gibt, die Rhythmus nicht als Ausdrucksmittel verwendet. Es wird sogar vermutet, dass die Menschen bereits vor hunderttausend Jahren zu Musik und Rhythmus tanzten, noch bevor sie eine ausgebildete Sprache besaßen.

Die Vielfältigkeit von Percussion und Schlagzeug ist grundlegend für unser Unterrichtskonzept, in dem wir einen breitgefächerten Unterricht für Anfänger bis Fortgeschrittene in allen Stilrichtungen bis hin zu Rhythmen verschiedener Kulturkreise anbieten. Auf Wunsch legen wir unsere Schwerpunkte auf bestimmte Musikstile, wie z.B. Jazz, Latin,Funk oder Rock.

Auch Polyrhythmik, Schlag- und Phrasierungstechniken, die Erarbeitung von Musikstücken und Songs sowie das Solospiel sind Kernthemen des Schlagzeugunterrichts.

Kinder werden auf kindgerechte Weise an das Schlagzeugspiel herangeführt, indem sie lernen, Geräusche ihrer bekannten Umgebung wie z.B. Gewitter, Regen, Schritte und Stampfen oder das Ticken von großen und kleinen Uhren über das Schlagzeug darzustellen. Die behutsame Annäherung an die Klänge des Schlagzeugs über bildhafte Assoziationen entspricht der lebendigen Phantasiewelt von Kindern sowie ihrer Ausdrucksfreude. Auf diesem Wege nähern wir uns behutsam weiterführender Spieltechniken und Grundkenntnissen des Schlagzeugspiels.

„Technik ist nur nützlich, wenn man sie musikalisch einsetzt.“
(Schlagzeuger Joe Morello, „The Dave Brubeck Quartet“)