Gesang

Musikrichtungen:
Klassik, Jazz/Blues, Chansons, Rock/Pop, Soul, Musical.

Technik:
Belcanto-Technik, Belting, gutturaler Gesang

Schwerpunkte:
Korrepetition, Musiktheorie, Gehörbildung,
Vom-Blatt-Singen, Interpretation, Improvisation,
Eigenkomposition und Songwriting

Die Stimme ist sicher das beliebteste und älteste Musikinstrument, das es gibt. Die Neigung zum Gesang ist in jeder Kultur von zentraler Bedeutung; sie zeigt sich bereits im Säuglingsalter und reicht wahrscheinlich in die frühesten Anfänge unserer Art zurück, so dass wir versucht sind, den Gesang als angeboren zu betrachten. Doch bereits in der Antike, in der Gesangswettbewerbe sehr beliebt waren, hatte man erkannt, dass das Singen eine hohe Kunst ist, die erlernt werden muss.

Ob klassischer Gesang, mehrstimmiges Singen (z.B. Singen im Chor oder in einem Vokalensemble), Blues-, Rock-, Pop-, Musical oder Jazzgesang: Selbstverständlich wird Dein Lehrer im Gesangsunterricht auf deine jeweiligen Wünsche und musikalischen Vorlieben eingehen und seinen Unterricht daran orientieren.

Gemäß den Wünschen, Ansprüchen sowie dem Erfahrungsstand beginnender sowie fortgeschrittener Schüler beinhaltet unser Gesangsunterricht das Erfahren und Nutzen der eigenen Stimme als Instrument, die Kontrolle des Atems und der zum Singen benötigten Muskulatur über Gehörbildung und Intonation bis hin zum „Feinschliff“ von Modulationen und Phrasierungen.

Das eigenständige Analysieren, Erarbeiten und Interpretieren von Songs sowie Improvisation und Songwriting sind Kernthemen unseres Konzeptes. Hier wird empfohlen, ein Begleitinstrument wie z.B. Klavier oder Gitarre zu spielen.

„Ich bin Neapolitaner. Wenn ich nicht singe, sterbe ich.“
(Inschrift auf der Hauswand des neapolitanischen
Sängers und Komponisten Libero Bovio)